Neues Apple TV mit 1080p-Unterstützung [update]

Neues Apple TV mit 1080p-Unterstützung [update]

Mit der neuen Apple-TV-Version lassen sich auch Inhalte in Full-HD-Qualität wiedergeben

Neben der dritten iPad-Generation hat Apple auf seiner Veranstaltung in San Francisco auch eine neue Version seiner Set-Top-Box Apple TV vorgestellt. Rein äußerlich ist das Gerät unverändert, die Neuerungen finden sich unter der Haube.

Die neue Apple-TV-Generation verfügt über einen abgespeckten A5-Chipsatz und unterstützt damit nun auch die Wiedergabe von Videos in 1080p-Qualität (1.920 x 1.080 Pixel) statt wie beim Vorgängermodell nur 720p (1.280 x 720 Pixel). Passend dazu stehen in Apples Download-Shop iTunes Store nun auch Filme und Serien in 1080p-Qualität zur Verfügung.

Das neue Apple TV wird zudem mit Apples Synchronisierungsdienst iCloud verknüpft. Mit iCloud können Filme und Serien über Apple TV gekauft und auch auf anderen iOS-Geräten sowie Mac oder PC angesehen werden. Zudem speichert iCloud Fotos ab und überträgt diese drahtlos auf sämtliche Endgeräte des Anwenders einschließlich HD TV mittels Apple TV.

Nutzer können Musik, Fotos und Videos via AirPlay von ihren iOS-Geräten direkt auf einen HD TV mit Apple TV streamen. Mit einem iPhone 4S oder iPad besteht zudem die Möglichkeit, den Bildschirminhalt des Geräts über Apple TV direkt auf dem Fernseher anzuzeigen. iPhone, iPad oder iPod touch lassen sich mit der kostenlos erhältlichen Remote-App auch als Fernbedienung für Apple TV verwenden.

Darüber hinaus wurde die Benutzeroberfläche beim neuen Apple TV überarbeitet und es gibt Empfehlungen zu neuen Filmen auf Basis des bereits gesehenen Programms. Nutzer von Apple TV der zweiten Generation erhalten diese Neuerungen über ein Software-Update, das ab sofort verfügbar ist. Die Wiedergabe von 1080p-Inhalten bleibt aber dem neuen Apple TV vorbehalten.

Laut Apple wird das neue Apple TV ab dem 16. März erhältlich sein. Der Preis liegt bei 109 Euro.

Update 09.03.2012 16:50

Der Blog „ArsTechnica“ berichtet aktuell über einen interessanten Test des neuen 1080p Videoformates im iTunes-Store. Zu deren erstaunen ist Dateigröße der 1080p Version nur rund 1,5 x so groß, wie der 720 Pendant. Eigentlich sollte sie aber um die 2,25-mal so groß sein. Der Unterschied zur Pixelzahl von 1080p (1920 x 1080) zu 720p (1280 x 720) beträgt ziemlich genau 2,25. So kommt „ArsTechnica“ zu dem Schluss, dass Apple ein effektiveres Komprimierungsverfahren bei seinen neuen 1080p Videos einsetzt. Das benennt der Bericht mit dem H.264 Kompressionsverfahren High-Profil Level 4.1. Das bedeutet natürlich ein geringes Übertragungsvolumen, allerdings besteht auch immer die Gefahr eines Qualitätsverlustes bei derartigen Kompressionen.

Apple-TV 1080p
Quelle: Apple


 
verfasst von Oliver Völker
 
Neues Apple TV mit 1080p-Unterstützung [update]

Neues Apple TV mit 1080p-Unterstützung [update]

Verfasst am:

09.03.2012 16:50

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Apple


 

Kommentar zu dieser Seite

33 * 2