Telekom plant 20 neue HD-Sender für Entertain

Telekom plant 20 neue HD-Sender für Entertain

Die Deutsche Telekom will ihr TV-Angebot "Entertain" in diesem Jahr deutlich ausbauen. Davon soll vor allem der HDTV-Bereich profitieren

Das kündigte Marketingchef Christian Illek auf der Euroforum-Konferenz "Die Zukunft der Kabelnetze" in Köln an, wie das Magazin Infosat berichtet. Demnach plant die Telekom die Einführung von 20 neuen HD-Sendern in diesem Jahr.

Dabei soll es sich um 16 frei empfangbare Programme sowie vier Pay-TV-Sender handeln. Details dazu, etwa die Namen der Sender oder Termine für die Einführung, nannte der Marketingchef der Telekom allerdings nicht.

Laut Illek wird Entertain aktuell von rund 1,5 Millionen Kunden genutzt. Man sei auch sehr zufrieden mit dem neuen Angebot "Entertain Sat". Seinen Angaben zufolge haben sich bereits 111.000 Kunden für das Anfang September 2011 gestartete Angebot entschieden. "Hier haben wir mehr Nachfrage als Hardware", so Illek.

Bei "Entertain Pur" läuft es dagegen nicht so gut. Das Angebot, das nur den Fernsehempfang und keine weiteren Internetdienste umfasst, habe sich als "Ladenhüter" erwiesen.

Die Telekom hatte vor zwei Wochen angekündigt, dass Entertain demnächst auch auf PCs und Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets verfügbar sein wird. Ziel ist die Entwicklung einer Plattform für geräteübergreifendes Fernsehen. Entertain-Kunden sollen so in Zukunft sowohl Live-TV als auch ihre eigenen Aufnahmen und Inhalte aus der Online-Videothek über verschiedene Endgeräte abrufen können.

Entertain umfasst nach Angaben der Telekom derzeit rund 140 TV-Sender, 15.000 Inhalte in Online-Videothek und TV-Archiv (davon 2.000 in HD- und zahlreiche in 3D-Qualität) sowie rund 2.500 nationale und internationale Radiosender. Die Telekom ist damit nach eigenen Angaben der unangefochtene Marktführer im deutschen IPTV-Markt.


 
verfasst von Oliver Völker
 
Telekom plant 20 neue HD-Sender für Entertain

Telekom plant 20 neue HD-Sender für Entertain

Verfasst am:

26.01.2012 17:45

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Telekom


 

Kommentar zu dieser Seite

47 - 8