Apple stattet MacBook Air mit schnelleren SSDs aus

Apple stattet MacBook Air mit schnelleren SSDs aus: Vermutlich SSDs von Samsung statt von Toshiba

Apple stattet MacBook Air mit schnelleren SSDs aus: Vermutlich SSDs von Samsung statt von Toshiba

Apple stattet das MacBook Air offenbar mit schnelleren SSDs aus. Das berichtet die Technik-Webseite Anandtech unter Verweis auf eigene Messungen mit neueren Modellen des MacBook Air. Apple hat die Änderung nicht angekündigt.

Dem Bericht zufolge hat Apple bei den im Oktober 2010 vorgestellten neuen MacBook-Air-Modellen den SSD-Hersteller gewechselt. Bislang verbaute Apple SSDs von Toshiba mit der Bezeichnung "Blade X-gale". Im System-Profiler des Geräts werden diese SSDs als TS128C (bezieht sich auf die 128 GB Variante) angezeigt.

Bei einigen neu ausgelieferten MacBook-Air-Modellen stellte Anandtech eigenen Angaben zufolge fest, dass andere SSDs in den Geräten stecken. Diese werden im System-Profiler als SM128C angezeigt, wobei das Kürzel SM auf Samsung als Hersteller hinweist. Apple hatte auch früher schon SSDs des südkoreanischen Elektronikkonzerns verwendet. Wann Apple den Umstieg beim MacBook Air begonnen hat, ist nicht bekannt.

Der Vorteil besteht darin, dass die Samsung-SSDs rund 20 Prozent schneller lesen und schreiben können als die zuvor verwendeten Toshiba-Modelle. Den Messungen von Anandtech zufolge kommt Toshibas 128-GB-SSD auf eine Schreibgeschwindigkeit von 175,6 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von 209,8 MB/s, während die Samsung-SSD beim Schreiben 209,6 MB/s und beim Lesen 261,1 MB/s schafft. Zudem beherrschen die Samsung-SSDs das Native Command Queuing (NCQ).

Das im Oktober 2010 eingeführte MacBook Air ist in den Größen 11,6 Zoll (29,5 Zentimeter) und 13,3 Zoll (33,8 Zentimeter) erhältlich. Beide kommen im Unibody-Gehäuse und messen an der dicksten Stelle 1,7 Zentimeter, an der dünnsten Stelle lediglich 2,8 Millimeter. Die Preise starten bei 999 Euro für das 11,6-Zoll-Modell und 1.299 Euro für die größere Variante.


 
verfasst von Oliver Völker
 
Apple stattet MacBook Air mit schnelleren SSDs aus: Vermutlich SSDs von Samsung statt von Toshiba

Apple stattet MacBook Air mit schnelleren SSDs aus: Vermutlich SSDs von Samsung statt von Toshiba

Verfasst am:

18.04.2011 18:00

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Apple


 

Kommentar zu dieser Seite

20 * 2