Erste Beta-Version von Chrome 9 verfügbar

Erste Beta-Version von Chrome 9 verfügbar: Chrome unterstützt Webgl für 3D und Flash-Player in der Sandbox

Erste Beta-Version von Chrome 9 verfügbar: Chrome unterstützt Webgl für 3D und Flash-Player in der Sandbox

Google hat eine erste Beta-Version von Chrome 9 veröffentlicht. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt die Unterstützung von WebGL für die Darstellung von hardware-beschleunigter 3D-Grafik im Browser. Darüber hinaus wird nun auch Adobes Flash-Player-Plugin in einer Sandbox ausgeführt, um die Sicherheit zu verbessern.

WebGL ist schon seit längerem ein experimenteller Bestandteil diverser Browser, darunter auch Google Chrome. In der aktuellen Chrome 9 Beta ist WebGL nun standardmäßig aktiviert. Die Schnittstelle ermöglicht es, hardware-beschleunigte 3D-Grafiken im Browser ohne weitere Plugins darzustellen.

Software-Entwickler Kenneth Russel erläutert im Chromium-Blog, dass die Entwicklung der Spezifikation für den WebGL-Standard kurz vor dem Abschluss stehe. Google demonstriert die Möglichkeiten von WebGL anhand von einigen Anwendungsbeispielen, darunter eine 3D-Weltkarte und ein Anatomiemodell des menschlichen Körpers.

Weiterhin wird Adobes Flash-Player-Plugin nun in einer Sandbox ausgeführt. Die Sandbox stellt einen abgeschotteten Bereich dar, in dem der Flash-Code ausgeführt wird. Dabei ist strikt geregelt, auf welche Systemkomponenten eine Anwendung zugreifen darf. So soll unter anderem verhindert werden, dass über den Flash Player eingeschleuster Schadcode auf kritische Systembereiche zugreifen kann. Adobes Flash-Player ist häufig das Ziel von Angriffen, da er auf sehr vielen Rechnern installiert ist und laufend neue Schwachstellen bekannt werden.

Google weist darauf hin, dass davon vor allem Windows-XP-Nutzer profitieren. Chrome sei unter diesem Betriebssystem der einzige Browser, der Flash in einer sicheren Sandbox ausführen könne. Die Flash-Sandbox steht allerdings zunächst nur in der Chrome-Version für Windows zur Verfügung. Später soll die Flash-Sandbox von Chrome aber für alle Plattformen verfügbar sein.

Eine weitere Neuerung ist eine an Google Instant angelehnte Funktion. Tippt der Nutzer eine URL in die Adresszeile ein, zeigt Chrome schon dabei die zuletzt aufgerufene Adresse an, die mit den gleichen Zeichen beginnt. Die Instant-Funktion ist aber standardmäßig deaktiviert und muss im Einstellungsmenü erst manuell aktiviert werden.

Die Beta-Version Chrome 9.0.597.19 kann ab sofort über den Chrome-Beta-Channel heruntergeladen werden. Darüber hinaus steht im Dev-Channel auch schon eine Entwicklerversion von Chrome 10 zur Verfügung. Diese beinhaltet unter anderem ein Update für die JavaScript-Engine V8.


 
verfasst von Oliver Völker
 
Erste Beta-Version von Chrome 9 verfügbar: Chrome unterstützt Webgl für 3D und Flash-Player in der Sandbox

Erste Beta-Version von Chrome 9 verfügbar: Chrome unterstützt Webgl für 3D und Flash-Player in der Sandbox

Verfasst am:

17.12.2010 18:10

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Chrome


 

Kommentar zu dieser Seite

96 - 7