Smartphones werden nur wenig zum Telefonieren genutzt

Weniger als ein Zehntel der gesamten Nutzungsdauer entfällt auf das Telefonieren

Die Nutzung des Smartphones zum Telefonieren rückt immer mehr in den Hintergrund. Das hat eine Studie des britischen Ablegers des Mobilfunkanbieters O2 ergeben. Demnach werden Smartphones mittlerweile vor allem zum Surfen verwendet.

Im Durchschnitt verbringen Smartphone-Nutzer rund zwei Stunden pro Tag mit ihrem mobilen Begleiter, teilte O2 mit. Davon entfallen rund 25 Minuten, also knapp ein Viertel der gesamten Nutzungsdauer, auf das mobile Surfen im Internet. Weitere 18 Minuten nehmen soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter in Anspruch. Jeweils rund 15 Minuten wird Musik gehört oder gespielt.

Erst danach kommt das Telefonieren, das mit einem Zeitraum von rund zwölf Minuten täglich nur knapp vor dem Lesen und Schreiben von E-Mails sowie der Nutzung von SMS liegt. Danach folgen die Wiedergabe von TV-Inhalten und Filmen, das Lesen von eBooks und das Fotografieren. Das Ganze summiert sich auf eine durchschnittliche Nutzungsdauer von 128 Minuten pro Tag.

Darüber hinaus ergab die Studie, dass die vielseitigen Mobilgeräte Alltagsgegenstände wie etwa Uhren und Kameras zunehmend verdrängen. Demnach haben 54 Prozent der Nutzer ihren Wecker, 46 Prozent ihre Uhr, 39 Prozent ihre Fotokamera, 28 Prozent ihren Laptop und 11 Prozent ihre Spielekonsole durch das Smartphone ersetzt.

Sechs Prozenz der Nutzer gaben sogar an, dass sie mittlerweile ihr Smartphone anstelle des TV-Geräts zum Fernsehen verwenden. Bei ebenfalls sechs Prozent haben eBooks auf dem Smartphone physische Bücher abgelöst.

Activity Time/day
Browsing the internet 24,81
Checking social networks 17,49
Playing games 14,44
Listening to music 15,64
Making calls 12,13
Checking/writing emails 11,1
Text messaging 10,2
Watching TV/films 9,39
Reading books 9,3
Taking photographs 3,42
Total 128

O2-Manager David Johnson kommentierte, dass sich das Smartphone zum "digitalen Schweizer Messer" entwickle. Zudem würden die Mobilgeräte eine immer größere Rolle in den Leben der Menschen spielen.

Quelle: O2-Studie


 
verfasst von Oliver Völker
 

Verfasst am:

05.07.2012 13:45

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Smartphone


 

Kommentar zu dieser Seite

72 - 9