Google soll fünf neue Nexus-Geräte mit Android 5.0 planen

Nexus-Reihe soll außerdem um Tablets erweitert werden

Google will die Nexus-Reihe offenbar deutlich ausbauen. In diesem Jahr sollen mindestens fünf neue Nexus-Geräte auf den Markt kommen, die alle mit der nächsten Android-Hauptversion 5.0 "Jelly Bean" laufen. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eine Google-nahe Quelle.

Demnach wird die Nexus-Reihe, die sich bisher auf Smartphones beschränkt, auch um Tablets erweitert. Die Geräte sollen von verschiedenen Herstellern gebaut werden. Google will damit Befürchtungen zerstreuen, dass Motorola Mobility nach der Übernahme bevorzugt behandelt wird. Die neuen Geräte sollen bis November 2012 offiziell vorgestellt werden, heißt es weiter.

Darüber hinaus berichtet das WSJ, dass die Hersteller im Rahmen der Entwicklung der neuen Nexus-Geräte eigene Teams in Googles Firmenzentrale schicken können, um dann dort direkt mit den Android-Entwicklern zusammenzuarbeiten. Google wollte den Bericht nicht kommentieren.

Mit der Nexus-Reihe bringt Google bisher jedes Jahr ein Smartphone auf den Markt, das mit der neuesten Android-Hauptversion ausgeliefert wird. Dabei wird zudem auf herstellerseitige Anpassungen verzichtet wie beispielsweise Benutzeroberflächen, stattdessen gibt es Android "pur". Zudem erhalten Nexus-Geräte neue Android-Updates in der Regel als erstes.

Auch über eigene Google-Tablets wird schon seit einiger Zeit spekuliert. Gerüchten zufolge arbeitet der Internetkonzern zusammen mit Asus an einem 7-Zoll-Tablet, das zu einem Preis zwischen 150 und 200 US-Dollar auf den Markt kommen wird. Der Verkaufsstart soll im Laufe des Sommers erfolgen. Eine offizielle Ankündigung gibt es noch nicht.

Das Wirtschaftsmagazin berichtete außerdem, dass Google die kommenden Nexus-Geräte auch direkt verkaufen will. Zusätzlich sollen die Nexus-Smartphones und -Tablets dann auch im Einzelhandel erhältlich sein. Eine Vermarktung über Mobilfunkanbieter wolle Google dieses Mal ausschließen, heißt es.

Der Internetkonzern hatte schon das erste Nexus-Smartphone unter eigener Regie verkauft, damit allerdings keinen Erfolg gehabt. Seit einigen Wochen bietet Google das Samsung Galaxy Nexus aber auch wieder direkt über den Google Play Store an.


 
verfasst von Oliver Völker
 
 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Google


 

Kommentar zu dieser Seite

14 * 2