Apple plant angeblich iPad Mini und iPad 2 8 GB

Der taiwanische Branchendienst DigiTimes will wieder einiges über neue iPads von Apple erfahren haben

So berichtet DigiTimes wie üblich unter Berufung auf Quellen unter den Zulieferern, dass Apple eine kleinere Variante des iPad plant. Das Gerät soll eine Display-Diagonale von 7,85 Zoll (19,9 Zentimeter) besitzen. Prototypen sollen bereits an die Vertragsfertiger ausgeliefert werden, die Massenproduktion soll dann im dritten Quartal 2012 starten.

Die Quellen von DigiTimes berichteten weiter, dass Apple mit einem kleineren iPad auf den Erfolg von günstigen 7-Zoll-Tablets von Anbietern wie Amazon und Barnes & Noble reagiert. Der Preis für das 7,85-Zoll-iPad soll bei 249 bis 299 US-Dollar liegen. Damit würde es also nur rund die Hälfte des normalen iPad kosten.

Es ist nicht das erste Mal, dass von einer kleineren Variante des iPad die Rede ist. Auch das in Apple-Dingen für gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal hatte bereits über ein kleineres iPad mit einer Display-Diagonale von rund 8 Zoll berichtet. Dagegen spricht, dass sich Apple-Chef Steve Jobs gegen kleinere Tablets ausgesprochen hatte.

Die preisliche Lücke zwischen dem günstigen Mini-iPad und dem 10-Zoll-Modell will Apple laut DigiTimes mit einer neuen Variante des aktuellen iPad 2 schließen, das über nur 8 GB Speicher verfügt. Dieses Gerät soll dann zwischen 349 und 399 US-Dollar kosten. Zudem soll der Preis für das 16-GB-Modell auf 449 US-Dollar sinken.

Die Quellen von DigiTimes in der Zuliefererindustrie wussten auch einiges über das kommende iPad 3 zu berichten. Demnach plant Apple zunächst nur zwei Modelle: Ein 16-GB-Modell und eine 32-GB-Version. Das iPad 3 soll wie auch die Vorgänger ein 9,7-Zoll-Display besitzen, mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten aber eine deutlich höhere Auflösung bieten. Das Display soll von zwei getrennten LED-Elementen beleuchtet sein, was für eine gleichmäßige Helligkeitsverteilung sorgen könnte.

Apple wird das iPad 3 am 7. März 2012 im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco offiziell vorstellen. Dort wurden in den vergangenen zwei Jahren auch schon die Vorgängermodelle der Öffentlichkeit präsentiert.


 
verfasst von Oliver Völker
 
 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Apple


 

Kommentar zu dieser Seite

26 + 3