Amazon plant zwei größere Varianten des Kindle Fire

Amazon plant zwei größere Varianten des Kindle Fire: Amazon plant angeblich zwei neue Tablet-PCs

Über größere Varianten des neuen 7-Zoll-Tablets Kindle Fire wird bereits seit einigen Monaten spekuliert. Der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet unter Berufung auf Quellen in der Zulieferindustrie, dass Amazon gleich zwei neue Modelle plant.

Dem Bericht zufolge entwickelt Amazon eine Variante mit 8,9 Zoll (22,6
Zentimeter) Bildschirmdiagonale. Der Produktionsbeginn soll in der Mitte des zweiten Quartals 2012 beim Auftragsfertiger Foxconn erfolgen. Auf dem Markt kommen soll das 8,9-Zoll-Modell dann im zweiten Quartal 2012.

Laut DigiTimes hat sich der Online-Händler für das 8,9-Zoll-Format entschieden, weil die Display-Zulieferer LG Display und Samsung auf diese Displaygröße setzen. Zudem wolle sich Amazon von den zahlreichen 9,7- bis 10,1-Zoll-Tablets auf dem Markt abgrenzen und konzentriere sich daher vorerst auf das 8,9-Zoll-Format, heißt es.

Dennoch plant Amazon auch eine 10,1-Zoll-Variante des Kindle Fire, wie die Quellen von DigiTimes zu berichten wussten. Das Gerät soll sich derzeit in der Entwicklung befinden. Ein Terminplan für den Produktionsbeginn und Verkaufsstart ist aber noch nicht bekannt. Einem früheren Bericht von DigiTimes zufolge soll das 10,1-Zoll-Modell ebenfalls von Foxconn produziert werden.

Der taiwanische Branchendienst berichtet außerdem, dass Foxconn ab dem ersten Quartal 2012 auch einen Teil der Fertigung des 7-Zoll-Kindle-Fire übernehmen wird. Aktuell wird das Gerät vom Foxconn-Konkurrenten Quanta Computer produziert. Einem früheren Bericht zufolge hat Foxconn den Auftrag zunächst nicht angenommen, weil der Auftragsfertiger mit der Produktion des iPad 2 ausgelastet ist. Foxconn wollte den Bericht von DigiTimes nicht kommentieren.

Das 7-Zoll-Modell des Kindle Fire ist seit einer Woche in den USA erhältlich und verkauft sich offenbar sehr gut. Amazon hat zwar noch keine offiziellen Verkaufszahlen genannt, bestätigte aber vor kurzem, die Vorbestellungen deutlich erhöht zu haben. Informationen von DigiTimes zufolge hat Amazon bis Jahresende mehr als fünf Millionen Geräte geordert. Amazon verkauft das Gerät für 199 US-Dollar.

Das Kindle Fire ist zunächst nur in den USA erhältlich. Zu einer Markteinführung in Europa hat sich der Online-Händler bislang nicht geäußert.


 
verfasst von Oliver Völker
 

Verfasst am:

21.11.2011 15:41

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema: Amazon


 

4  Kommentare

  • Tim
    21.11.2011 18:14 Uhr

    Es sieht ganz so aus, als ob amazon jetzt zum angriff bläst, es sieht aber so aus das deutschland wohl nicht dabei ist..

  • Oliver Völker
    21.11.2011 22:25 Uhr

    naja, mehr Wettbewerb führt eigentlich zu günstigeren Produkten für die Verbraucher. Streng der Divise, Konkurrenz belebt das Geschäft...

  • herbi
    21.11.2011 23:08 Uhr

    Amazon wittert wohl den Megadeal, cloud, bücher, musik, shopping usw. das muss man ja eigene geräte haben die optimal auf das eigene angebot angepasst sind. denke nicht das amazon das primär macht um apple anteile abzunehmen.

  • Oliver Völker
    21.11.2011 23:21 Uhr

    laut diversen Berichten legt Amazon ja bares Geld bei jeden Tablet dazu, von daher geht es definitiv nicht darum mit der Hardware Geld zu verdienen.
    http://www.big-screen.de/deutsch/pages/news/allgemeine-news/2011_11_19_7796_analyse-komponenten-des-kindle-fire-kosten-143-us-dollar.php

Kommentar zu dieser Seite

35 * 2